0212 230 89 29

E-mail

Kontakt


Deutsches Feuerwehr-Fitness-Abzeichen


Die Arbeitsgruppe Gesundheitsmanagement & Sport der AGBF verleiht das Feuerwehr-Fitness-Abzeichen in der Stufe Bronze für eine befriedigende körperliche Leistungsfähigkeit.


dFFA Bronze

deutsches-Feuerwehr-Fitness-Abzeichen

Die Arbeitsgruppe Gesundheitsmanagement & Sport der AGBF verleiht das Feuerwehr-Fitness-Abzeichen in der Stufe Silber für eine gute körperliche Leistungsfähigkeit.


dFFA Silber

deutsches-Feuerwehr-Fitness-Abzeichen

Die Arbeitsgruppe Gesundheitsmanagement & Sport der AGBF verleiht das Feuerwehr-Fitness-Abzeichen in der Stufe Gold für eine sehr gute körperliche Leistungsfähigkeit.


dFFA Gold

deutsches-Feuerwehr-Fitness-Abzeichen

Das deutsche Feuerwehr-Rettungsschwimmabzeichen ist ein Pilotprojekt der Arbeitsgruppe Sport & Gesundheitsmanagement Hessen und befidet sich aktuell noch in der Entwicklungsphase


dFRA

deutsches-Feuerwehr-Rettungsschwimmabzeichen pr

Nächste Veranstaltung

Deutsche Mannschaftsmeisterschaft Fußball

Weiterlesen...

Deutsche-Feuerwehr-Mannschaftsmeisterschaften

DFFM Tischtennis in Witten/Düsseldorf

Die Deutsche Feuerwehr Mannschaftsmeisterschaft im Tischtennis findet 2022 in Witten/Düsseldorf statt. Teilnahmeberechtigt sind die Landesmeister der Bundesländer.

Weiterlesen

DFFM Triathlon

Die Deutsche Feuerwehr Mannschaftsmeisterschaft im Triathlon findet 2022 statt. Teilnahmeberechtigt sind die Landesmeister der Bundesländer.

Weiterlesen

DFFM Fußball in Duisburg

Die Deutsche Feuerwehr Mannschaftsmeisterschaft im Fußball findet vom 16.09.2020 bis 19.09.2020 in Duisburg statt. Teilnahmeberechtigt sind die 10 Landesmeister der Bundesländer, die sich über die Regionalmeisterschaften für das Turnier qualifiziert haben.

Weiterlesen

DFFM Volleyball

Die Deutsche Feuerwehr Mannschaftsmeisterschaft im Volleyball findet 2020 statt. Bisher steht noch kein Austragungsort fest.Teilnahmeberechtigt sind die Landesmeister der Bundesländer.

Weiterlesen

DFFM Retten und Schwimmen in Hannover

Die Deutsche Feuerwehr Mannschaftsmeisterschaft im Retten und Schwimmen findet am 2021 in Hannover statt. Teilnahmeberechtigt sind die Landesmeister der Bundesländer. Einzelstarter können auf Antrag des Landessportreferenten zugelassen werden.

Weiterlesen

Am Samstag den 22. September 2018 lud die Deutsche-Feuerwehr-Sportföderation zum Fußball-Südwestpokalturnier der Berufsfeuerwehren. Das jährlich stattfindende Kleinfeldturnier wurde in diesem Jahr von der Berufsfeuerwehr Frankfurt am Main ausgerichtet.

Bei bestem Fußballwetter traten in der Mainmetropole die Fußball-Auswahlmannschaften der Berufsfeuerwehren Stuttgart, Kaiserslautern, Karlsruhe, Reutlingen und Ludwigshafen gegeneinander an. Eingebunden war die Veranstaltung in das Sport- und Familienfest der Branddirektion Frankfurt am Main, mit Polizei- und Feuerwehrlauf, Oldtimertreffen, Kinderprogramm und diversen Vorführungen, wie etwa von Rettungshundestaffel und der Cheerleadinggruppen des Feuerwehrsportvereins.

Ursprünglich war die Austragung des Turniers in einer Vor- und Endrunde geplant. Aufgrund von drei Absagen der ursprünglich acht gemeldeten Mannschaften musste der Modus angepasst werden. Die Mannschaften traten in der Folge in Einzelspielen von 25min gegeneinander an.

Das Turnier startete zunächst etwas holprig, da das vom Ausrichter gebuchte Schiedsrichtergespann einfach nicht auftauchte. So mussten kurzfristig Kollegen des Frankfurter Feuerwehrsportvereins für die gebuchten Profis des Fußballbundes einspringen. Die teilnehmenden Mannschaften nahmen dies sportlich und stellten den Aushilfsschiris zum Turnierende ein gutes Zeugnis aus. Generell verlief das Turnier sehr fair und erfreulicherweise ohne nennenswerte Verletzungen.

Die junge Stuttgarter Mannschaft machte ihre Überlegenheit schnell deutlich und und entschied das Turnier souverän für sich. Die Berufsfeuerwehr Stuttgart hatte sich in den vergangenen Jahren bei Sportveranstaltungen rar gemacht und meldete sich nun erfreulicherweise stark zurück.

Die Siegerehrung erfolgte durch den hessischen Landessportreferenten Björn Hilß und Erik Brumm, den Personalratsvorsitzenden der Berufsfeuerwehr Frankfurt am Main. Beide bedauerten es sehr, dass keine hessischen Teams an der Veranstaltung teilnahmen. Auch der Ausrichter konnte keine Mannschaft ins Feld schicken.